Kultur in voller Blüte

Frühjahrsreise nach Südpolen

Erleben Sie, wie vom 23. April bis zum 27. April 2017 unsere Mitglieder das „Florenz des Nordens“ erkunden: Krakau, die Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2000, deren Altstadt seit 1978 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Reisebericht

Sonntag, 23.04.2017 und Montag, 24.04.2017

Anreise und 1. Tag in Krakau

Bereits am frühen Morgen um 5 Uhr ging die Reise für vier Paare in Flensburg los.
In Schuby, beim Reisedienst Bölck, sammelten wir die restlichen Teilnehmer ein. Dort herrschte schon reges Treiben -  wir waren nicht die einzige Reisegruppe.
Der vollbesetzte Bus startete gut gelaunt gegen 6 Uhr Richtung Krakau.

Ein erster Stop, zum leckeren Frühstück, fand in Hamburg-Wittenburg im Alpincenter statt.
Als wir später Berlin erreicht haben, machten wir einen kleinen Exkurs durch die Bundeshauptstadt.

Nach einem langen Reisetag sind wir gegen 20 Uhr im Hotel in Krakau eingetroffen und stärkten uns an einem sehr leckeren Buffet.
Bei einem Glas Wein und netten Gesprächen klang der erste, gemeinsame Reisetag aus.


Der erste Tag in Polen begann nach einem guten Frühstück um 9 Uhr. Mit unserem Bus und örtlichem Stadtführer ging es auf eine kurze Stadtrundfahrt. Anschließend führen wir per Pedes -kreuz und quer- durch die wunderschöne Altstadt von Krakau.
Es gab viele Sehenswürdigkeiten zu bestaunen:

  • Der Wawel, das gotische Königsschloss und ehemalige Residenz der polnischen Könige in Krakau, auf dem Wawelhügel
  • Viele Kirchen
  • Stadtteil Kazimierz (deutsch Kasimir) das süd-östlich liegende jüdische Viertel
  • Die Stadtmauer und Museen


Den Nachmittag konnte jeder nach eigenem Geschmack gestalten.
Um 19 Uhr saßen wir zum Abendessen beisammen und tauschten die Eindrücke des Tages aus.

Fotogalerie