Mitgliederausflüge und -veranstaltungen

Was wir bisher gemeinsam erlebt haben

2017

Weihnachtsmarktfahrt nach Hamburg

02.12.2017 Weihnachtsmarktfahrt nach Hamburg

Am Samstagvormittag, den 02.12.2017, ging es in weihnachtlicher Stimmung mit Bussen in Richtung Hamburg. Auf der Hinfahrt wurden unsere Mitglieder mit ausreichend Getränken versorgt. Nach ca. zwei Stunden erreichten wir den Hamburger Weihnachtsmarkt. Beim Schlendern über den historischen Rathausmarkt ließen wir uns vom Weihnachtszauber begeistern und konnten uns mit dem leckerem Punsch und Glühwein aufwärmen, uns von Apfel- und Marzipantaschen oder gebrannten Mandeln zum Naschen verleiten lassen oder uns Herzhaftes von Erbsensuppe über Bratwürstchen bis hin zu Burgunderschinken und Crêpe schmecken lassen.

Ü25-Party

06.10.2017 Ü25-Party

Partytime - hieß es am Freitag, den 06.10.2017 in Flensburg!

Von 21 Uhr bis 3 Uhr feierten wir mit knapp 200 Mitgliedern und Freunden in der Club 100 Lounge durch die Nacht. DJ Helly sorgte den ganzen Abend mit guter Musik für eine volle Tanzfläche. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es ein großes Fingerfood-Büffet. Mit der Fotobox und zahlreichen Accessoires wurden witzige Fotos und Erinnerungen geschossen.

Wir danken allen Gästen für den gelungenen Abend!

Schifffahrt auf der Flensburger Förde

14.07.2017 Schifffahrt auf der Flensburger Förde

Am 14. Juli 2017 kamen unsere Mitglieder an Bord und erlebten einen maritimen Abend auf der schönen Förde. Boarding-Time war um 18:30 Uhr an der Flensburger Schiffbrücke. Die Teilnehmer wurden mit einem Begrüßungsgetränk an Deck begrüßt und dann hieß es „Leinen los“. Während einer Rundfahrt auf der Förde ging es entlang des malerischen Hafenpanoramas bis hinaus zu den dänischen Ochseninseln und zurück. Dabei genossen wir nicht nur tolle Ausblicke, sondern auch ein leckeres „Ostsee-Buffet“. Um 23:30 Uhr endete die Tour wieder an der Schiffbrücke.

Frühjahrsreise nach Südpolen

23.-27.04.2017 Frühjahrsreise nach Südpolen

Vom 23. April bis zum 27. April 2017 erkundeten unsere Mitglieder das „Florenz des Nordens“: Krakau, die Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2000, deren Altstadt seit 1978 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Reisebericht

Anreise und 1. Tag in Krakau

Bereits am frühen Morgen um 5 Uhr ging die Reise für vier Paare in Flensburg los.
In Schuby, beim Reisedienst Bölck, sammelten wir die restlichen Teilnehmer ein. Dort herrschte schon reges Treiben -  wir waren nicht die einzige Reisegruppe.
Der vollbesetzte Bus startete gut gelaunt gegen 6 Uhr Richtung Krakau.

Ein erster Stop, zum leckeren Frühstück, fand in Hamburg-Wittenburg im Alpincenter statt.
Als wir später Berlin erreicht haben, machten wir einen kleinen Exkurs durch die Bundeshauptstadt.

Nach einem langen Reisetag sind wir gegen 20 Uhr im Hotel in Krakau eingetroffen und stärkten uns an einem sehr leckeren Buffet.
Bei einem Glas Wein und netten Gesprächen klang der erste, gemeinsame Reisetag aus.


Der erste Tag in Polen begann nach einem guten Frühstück um 9 Uhr. Mit unserem Bus und örtlichem Stadtführer ging es auf eine kurze Stadtrundfahrt. Anschließend führen wir per Pedes -kreuz und quer- durch die wunderschöne Altstadt von Krakau.
Es gab viele Sehenswürdigkeiten zu bestaunen:

  • Der Wawel, das gotische Königsschloss und ehemalige Residenz der polnischen Könige in Krakau, auf dem Wawelhügel
  • Viele Kirchen
  • Stadtteil Kazimierz (deutsch Kasimir) das süd-östlich liegende jüdische Viertel
  • Die Stadtmauer und Museen


Den Nachmittag konnte jeder nach eigenem Geschmack gestalten.
Um 19 Uhr saßen wir zum Abendessen beisammen und tauschten die Eindrücke des Tages aus.

Tag 2

Am zweiten Reisetag ging es nach dem Frühstück Richtung Karpaten.
Es war sehr imposant, als die ersten Schneehügel vor uns auftauchten.

In Zakopane (einer der südlichsten Städte Polens) angekommen, haben wir erst einen kleinen Fotostop an der Sprungschanze gemacht, die viele bereits aus dem Fernsehen kannten.
In der Innenstadt haben wir gemeinsam mit unserem örtlichen Reiseleiter einen Spaziergang durch die Fußgängerzone gemacht.
Auf einem großen Markt wurde handwerkliches aus der Region, traditionell hergestellter Käse, Lederwaren und allerlei Andenken-Nippes feilgeboten.
Den Nachmittag konnte dann jeder selbst gestalten.

Die meisten Teilnehmer der Gruppe sind mit einer Standbahn 300 Meter höher zu einem Aussichtspunkt gefahren.
Wir haben den Nachmittag mit Schnee und Sonne bei 16 Grad genossen.

Auf dem Rückweg nach Krakau konnten wir die Schönheit des Vorgebirgslandes mit typischer -alter und neuer- Holzarchitektur aus dem Bus heraus genießen.
Der Tag endete in einem netten Altstadtrestaurant in Krakau und einen Spaziergang durch die abendliche Altstadt zurück zum Hotel.

Tag 3

Am dritten Reisetage haben wir zu Beginn des Tages eine Klosterführung gemacht und konnten einen Blick auf die Muttergottes von Tchenstochau werfen.
Da es sich um einen Wallfahrsort handelt und stündlich Messen abgehalten werden, hatten wir mit entsprechenden Menschenmassen zu tun.
Bevor wir schließlich nach Breslau aufbrachen, erhielten wir am Bus vom Reisedienst Bölck eine kleine Stärkung

Gegen 17 Uhr haben wir Breslau erreicht und im Hotel zu Abend gegessen.  
Anschließend haben wir auf eigene Faust, vom zentrumsnahen Hotel Breslaus, die Innenstadt erkundet.
Da das Wetter uns leider etwas im Stich gelassen hat, haben sich viele der Reisenden für einen schönen und geselligen Abend an der Hotelbar entschieden.

Tag 4

Am Donnerstag ging es nach einem letzten Frühstück leider schon wieder nach Hause.
In unserem bequemen und schönen Reisebus wurden wir von unserem super freundlichen und kompetenten Busfahrer "Stephan" sicher Richtung Heimat gefahren.
Kurz vor der Grenze konnten wir auf einem Rasthof noch die letzten Zloty gegen Süßware für die Fahrt eintauschen.
Auf Anraten von Stephan haben wir für ein letztes gemeinsames Mittagessen die Autobahn verlassen und sind in Parchim, im Stadtkrug eingekehrt.
Bei sehr leckerer Scholle, Rippenbraten oder Soljanka wurden noch einmal die Erlebnisse der letzten schönen Tage ausgetauscht, bevor wir uns auf die letzte Etappe nach Schuby und Flensburg begeben haben.

Es war eine sehr schöne Reise, mit tollen Eindrücken! Wir freuen uns schon auf die nächste Busreise mit der VR Bank Flensburg-Schleswig.

VR Classics

16.-19.02.2017 VR Classics

Holstenhallen Neumünster

Zum 67. Mal traf sich im Februar 2017 die Spitze der internationalen Spring- und Dressurreiterszene in Neumünster, um beim hochkarätigen Traditionsturnier VR Classics um den Sieg zu reiten. Die „dienstälteste“ Dressur-Weltcup-Etappe ist ein beliebter Treffpunkt für Pferdesportfans aus dem In- und Ausland.

Unsere Mitglieder konnten das Turnier am 18. und 19.02.2017 zu einem vergünstigten Preis besuchen und erhielten die einmalige Chance, die besten Pferde und Reiter der Dressurszene aus nächster Nähe zu erleben. Ein Highlight war dabei die Grand Prix Kür am Sonntagvormittag, bei der die Stars im Wettbewerb um begehrte Welt-Cup-Punkte ihre hochklassigen Choreographien präsentierten.

Für die Springreiter standen vier Weltranglisten-Springen auf dem Programm, die ein hochkarätiges Starterfeld garantierten. Den Höhepunkt bildete der Große Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken am Sonntagnachmittag.


30.09.2016 VR Bank Oktoberfest

Über dieses Oktoberfest spricht der Kreis Schleswig-Flensburg

Wir Norddeutschen können Oktoberfest! Das steht spätestens nach dem zweiten VR Bank Oktoberfest am 30. September 2016 in Flensburg fest. In der FlensArena sorgten rund 1.700 Mitglieder, Kunden und Freunde der VR Bank für eine Mordsstimmung. Die Umgebung lud auch dazu ein, denn der Handballtempel verwandelte sich für diesen Tag in ein riesiges Oktoberfest-Zelt. Eine Konzertbühne, blau-weiße Dekoration und Bierzeltgarnituren soweit das Auge reicht. Neben originalem Oktoberfestbier und gebratenen Hendl sorgte die Tiroler Band „Bayrisch Music Power“ und Lokalmatador „Deejay Wolle“ für eine super Stimmung. Zeitweise platzte die Tanzfläche mit 700 Dirndl und Lederhosenträgern fast aus allen Nähten.  

„Auch die zweite Auflage des VR Bank Oktoberfests war für uns wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns, dass so viele Mitglieder, Kunden und Freunde der VR Bank unserer Einladung gefolgt sind und freuen uns natürlich über die vielen positiven Rückmeldungen an dem Abend.“, so Vorstand Michael Möller.


26. & 27.08.2016 Schleischifffahrt

An zwei lauen Sommerabenden unternahmen wir mit unseren Mitgliedern herrliche Fahrten auf der Schlei. Unsere Route führte uns von Schleswig nach Lindaunis und zurück.

Natürlich sorgte der Smutje in der Kombüse für das leibliche Wohl: An Bord genossen unsere Mitglieder frische Getränke und ein wunderbares Büfett mit Antipasti, Seefisch, Krabben, Fleischplatten, Rührei, Käse, Schinken, Salaten und Dessertvariationen.


05.12.2015 Weihnachtsmarkt Hamburg

Mit über 200 VR Bank Mitgliedern erlebten wir eine weihnachtliche Faszination auf einem der Weihnachtsmärkte in Hamburg.

Unsere Mitglieder tummelten sich in vorweihnachtlicher Stimmung auf dem traditionellen Rathausmarkt und ließen sich an den Punschständen von der einzigartigen Kulisse  verzaubern.

Nach sechs Stunden Aufenthalt in der liebevoll geschmückten Hansestadt ging es mit unseren vier Bussen gegen 17 Uhr heimwärts. Es war gemeinsam mit unseren Kunden ein gelungenere Tag, den wir im nächsten Jahr in ähnlicher Form wiederholen werden.

Wir freuen uns auf Sie!


02.-19.11.2015 Bezirksversammlungen

Grünkohl und mehr

Unsere diesjährigen Bezirksversammlungen verzeichneten nach unserem VR-Oktoberfest wieder einen guten Zulauf. Insgesamt meldeten sich für die elf Veranstaltungen rund 3.300 Mitglieder an.

In geselliger Atmosphäre konnten es sich unsere Mitglieder bei Grünkohl, Kartoffeln,
Kassler und Kochwurst gut gehen lassen. Neben unseren Spendenvergaben in Höhe von insgesamt 15.000,- €, fanden auch Verlsoungen für das Muscial "Das Wunder von Bern" statt.

Unsere Azubis über uns und unser gemeinsames Jahr 2015


27.10. - 09.11.2015 Erlebnisreise nach Südafrika

In Kooperation mit Gebeco haben wir für unsere Mitglieder eine ganz besondere Rundreise erlebt!

Das waren einige unserer Stationen:

  • Safari durch den Krüger-Nationalpark
  • Stadtrundfahrt durch Kapstadt und Pretoria
  • Port Elizabeth und Tsitsikamma-Nationalpark
  • Fahrt zu den Tropfsteinhöhlen Cango Caves
  • Weinprobe und Kellerführung in Stellenbosch

21.10.2015 Brauereibesichtigung

Mitglieder veranstalten "Plop-Konzert"

Am Mittwoch, den 21.10.2015 nahmen rund 50 unserer Mitglieder an einer Besichtigung der Flensburger Brauerei teil. Die exklusive Mitgliederveranstaltung hatte einiges an Programm zu bieten.

Brauereibesichtigung

Da es in den Produktionshallen zum Teil sehr laut ist, wurden alle Teilnehmer mit Kopfhören und einem kleinen Empfänger ausgestattet. Fabelhaft, denn so konnte man jedes Wort glasklar verstehen, egal, wie weit man vom Guide entfernt stand. Während der Führung konnten unsere Mitglieder viele interessante Informationen erfahren. Zum Beispiel, dass alkoholfreies Bier in Deutschland maximal 0,5 Volumenprozent Alkohol haben darf oder dass die Stadtwerke Flensburg alkoholische Abfallprodukte der Brauerei dafür nutzen, ihr Rohrleitungssystem zu reinigen. Außerdem gab es einen tollen Einblick in die Brauereihistorie und natürlich in die Produktion.

Zünftiges Essen mit Bierverkostung
Als die Besichtigung beendet war ging es sofort in den gemütlichen Teil des Abends über.  Mittlerweile fiel auch öfter der Satz "Nun hab ich aber auch eine trockene Kehle". Doch bevor das erste Flensburger getrunken werden durfte, musste das traditionelle "Plop-Konzert"  veranstaltet werden. Alle 50 Mitglieder wurden mit einer Flasche Flensburger ausgerüstet, legten vor dem Startkommando die Daumen an den Bügelverschluss und bei "drei" öffneten alle gleichzeitig ihr Bier. Bei so vielen Personen eine imposante Geräuschkulisse. Dazu gab es noch eine ordentliche Mahlzeit. Und so konnten unsere Mitglieder bei Schnitzel oder  Roastbeef die komplette Produktpalette der Flensburger Brauerei probieren. Prost!

Ein interessanter und lustiger Abend. Schön, dass Sie dabei waren!

28.08.2015 Sommerabend mit Schleischifffahrt und Lichtershow

Ein herrlicher Sommerabend ging für über 70 Mitglieder am 28.08.2015 um 22:30 Uhr, mit der Wappen von Schleswig, auf der Schlei zu Ende.

Um 18:30 Uhr startete unsere Schleischifffahrt mit einer Sektbegrüßung bei strahlendem Sonnenschein und gut gelaunten Kunden. Unterwegs wurden wir durch ein reichhaltiges und vielfältiges Buffet, vom Team der Wappen von Schleswig, versorgt.

Unsere Route und Sehenswertes unterwegs:

Schleswig-Fahrdorf-Liebesinsel Kieholm-Bohnertfeld bis zur Brücke Linausnis und zurück.
Auf dem Heimweg wurden wir in Höhe Schleswig von einer wunderschönen, bunten Lichterfront begrüßt. Auch das überwältigende Feuerwerk ließ nicht lange auf sich warten. Unsere Kunden haben auf dem Oberdeck den Abend bei Mondschein und einer stimmungsvollen Szenerie auf der Schlei genossen. Viele von unseren Kunden freuen sich bereits auf die nächste Schleischifffahrt mit uns!

Vielen Dank für den tollen Abend mit Ihnen. Schön, dass Sie dabei waren!

19.05.2015 Vertreterversammlung

Eine hohe Kundenzufriedenheit als Ansporn für die Zukunft

Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Damit bringen wir uns als Genossenschaftsbank in eine gute Ausgangslage, um den künftigen Herausforderungen des Kapitalmarktes optimistisch entgegenzutreten.

Kundenbefragung
Über 85 Prozent unserer Kunden sind sehr zufrieden mit uns. Das ergab eine Kundenbefragung, die wir in 2014 in Auftrag gegeben haben. Ein tolles Ergebnis und gleichzeitig ein Ansporn für unsere über 200 Mitarbeiter: „Wir verfolgen das Ziel, in der Beratungsqualität die Nr. 1 zu sein. Die Kundenrückmeldungen zu unserer Beratung, unseren Produkten und unsere Leistungen sind dabei der wichtigste Erfolgsmesser für uns.“, so unser Vorstand Michael Möller. Zwischen Flensburg und Schleswig vertrauen uns bereits über 49.000 Kunden, davon über 18.000 Mitglieder.

Kreditvolumen übersteigt 1. Mrd. Euro Grenze
Im Kreditgeschäft insgesamt konnten wir erstmals im Jahr 2014 die Milliarden-Grenze überschreiten. Hier gibt es einen Anstieg des bilanzwirksamen Kundenkreditvolumens um rund 108 Mio. EUR, das sind 12 %.

Einlagenentwicklung
Die Geldanlage ist aufgrund des immer noch sehr niedrigen Zinsniveaus nicht einfach. Trotzdem ist es uns gelungen, die Kundeneinlagen im Jahr 2014 von 526 Mio. EUR auf 563 Mio. EUR zu steigern. Das ist eine Steigerung von gut 7 % gegenüber dem Vorjahr.

Auf der Vertreterversammlung am 19. Mai wurde der Jahresabschluss 2014 den Vertretern vorgestellt und einstimmig beschlossen. Für unsere Mitglieder wird eine 6-prozentige Dividende ausgeschüttet. Der Vorstand und der Aufsichtsrat wurden ebenfalls einstimmig für ihre Arbeit in 2014 entlastet. Die Aufsichtsräte Klaus Schween, Peter Lorenzen und Hajo Schmidt wurden wiedergewählt.

12. April 2014

Werksführung bei AIRBUS

Copyright AIRBUS

72 Meter lang, 24 Meter hoch, 280 Tonnen schwer – und trotzdem kann er fliegen!

Der AIRBUS 380 ist das größte zivile Verkehrsflugzeug der Welt und ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Er besteht aus rund 2 Millionen Einzelteilen, die unter anderem in Hamburg-Finkewerder zusammengesetzt werden.

Gemeinsam mit rund 120 Mitgliedern waren wir am 12. April vor Ort und konnten uns den "Riesen" live ansehen! Eine interessante und informative Tour, die wir im November gleich zweimal wiederholen.

14. Dezember 2013

Weihnachtsmarktfahrt Lübeck

Am dritten Advents-Samstag fuhren wir mit insgesamt sechs Bussen zum wunderschönen Weihnachtsmarkt nach Lübeck.

Dort angekommen wurden wir mit süßem Zimtdurf in der Luft und gemütlicher Weihnachtsmusik empfangen. Den ganzen Tag schlenderten wir gemeinsam oder in Grüppchen durch die geschmückten Stände und Buden.

Ein toller Tag, der jeden vollends in Weihnachts-Stimmung versetzte.

18. August 2013

Hamburger Fischmarkt

Das frühe Aufstehen hat sich für unsere Mitglieder auf jeden Fall gelohnt! Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ starteten wir am 18. August bereits gegen 3:30 Uhr mit dem Reisebus in Richtung Hamburg.

02. Februar 2013

Musical "Heiße Ecke"

Auf den Bezirksversammlungen 2012 wurden jeweils Karten für ein Muscial verlost.

Freuen konnten sich alle Gewinner, denn es ging zum Kiez-Musical "Heiße Ecke". Im Februar 2013 fuhren wir gemeinsam mit einem Bus nach Hamburg auf die Reeperbahn. Dort erlebten wir einen netten und amüsanten Abend.