Löwenstark für Schleswig

Hans Christian Langner erhält den Wirtschaftspreis Löwe von Schleswig für das Jahr 2017

Am Montag wurde der Wirtschaftspreis Löwe von Schleswig bereits zum sechsten Mal vergeben. In diesem Jahr ging er an den Unternehmer Hans Christian Langner. Der Elektromeister leitet nicht nur sein eigenes Unternehmen, sondern engagiert sich seit nunmehr 40 Jahren in verschiedenen Ämtern. Ein Fokus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit lag dabei vor allem auf der Unterstützung der Jugend. Er gründete den Förderverein Handwerk Schleswig-Holstein und initiierte beispielsweise Meister-Stipendien. Für sein Engagement wurde er bereits im vergangenen Jahr von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz am am Bande ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung fand auch in diesem Jahr wieder in den Räumlichkeiten der VR Bank in der Königstraße in Schleswig statt. Unter den geladenen Gästen waren unter anderem CDU-Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen, der Hauptgeschäftsführer der IHK Flensburg Björn Ipsen, Schleswigs Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen und der CDU-Fraktionschef im Kieler Landtag Tobias Koch.

Herr Koch war dankenswerter Weise als Laudator für den erkrankten ehemaligen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen eingesprungen, der leider mit einer Bronchitis zu kämpfen hatte. Tobias Koch würdigte den Preis als schöne Plattform, um vorbildhaften Unternehmern in der Region eine entsprechende Wertschätzung zukommen zu lassen. "Es braucht Unternehmer die nicht nur auf Zahlen achten, sondern sich für Mitmenschen interessieren", lobte Koch den Preisträger Hans Christian Langner. Langner selbst gab sich in seiner Dankesrede bescheiden: "Wenn man das alles hört, denke ich, dass es doch nicht so ganz umsonst war, was ich in den vergangenen 40 Jahren so alles gemacht habe."

Die VR Bank gratuliert Herrn Langner herzlich zum "Löwen von Schleswig" und wünscht Ihm auch weiterhin alles Gute für die Zukunft.

Der Wirtschaftspreis Löwe von Schleswig ist ein gemeinschaftlicher Preis der
Schleswiger Nachrichten und der VR Bank Flensburg-Schleswig eG.

Fotos: Michael Staudt